Minimalismus: Die Erlösung

Ist dir alles zuviel geworden? Und hast du daraufhin den vielversprechenden, ja quasi erlösenden Minimalismus gefunden?

  1. Nicht nur reden und nachdenken, sondern machen. Willst du dein Leben länger von Unordnung bestimmen lassen?
  2. Einfach anfangen, ob mit oder ohne Plan. Jeder, wie er es mag.
  3. Buchtip: Marie Kondos „Magic cleaning„. In einigen Parts für viele zu seltsam oder extrem, hat es mir den letzten Anstoß für eine immer aufgeräumte Wohnung gegeben.
  4. Sachen möglichst schnell los werden, sobald du dir sicher bist, sie nicht mehr zu brauchen. Sonst landen einige Teile schnell wieder in der Schublade.
  5. Wie soll ich die Dinge los werden? Umsonstladen, Second Hand Laden, Diakonie, Givebow, Spenden, Flohmarkt, ebay.
  6. Nicht zögern, etwas los zu werden, weil es einmal teuer war, man aber trotzdem nichts mehr dafür kriegen würde. Mir hat folgendes geholfen: Das Teil hat seinen Zweck erfüllt, weil du dich sicher irgendwann einmal gefreut hast, es zu erstehen. Dafür hast du das Geld ausgegeben. Das kommt aber nicht zurück, wenn dich das Teil weiter belastet.
  7. In unserer heutigen Zeit kann man alles innnerhalb von wenigen Stunden wieder beschaffen, wenn man es denn unbedingt will. Mir ist es bisher nur ein- oder zweimal passiert, dass ich etwas hätte brauchen können, das schon weg war. Da das ganze aber so unbedeutend war, weiß ich nicht einmal mehr, um welche Teile es sich gehandelt hat.
  8. Mach dir klar, was diese Dinge, die du alle nicht brauchst oder magst, bedeuten: Sie nehmen dir dein Leben, deine Energie, deine Freiheit weg.

Wie würde es sich anfühlen, nach Hause zu kommen und nicht von einem Berg von nervigen Dingen erschlagen zu werden?

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s